Verantwortung Leben Logo

"Gott hat uns die Tiere anvertraut, nicht ausgeliefert"

Gretel

Das Tagebuch von Gretchen auf der Pflegestelle 

Hey Leute, 

ich wollte mich mal bei euch melden, ich bin seit einigen Tagen bei einer Pflegefamilie eingezogen. Es ist echt spannend in einem Haus zu wohnen, hier gibt es so viel zu entdecken. In der Familie lebt noch ein anderer Kater, der war mit meinem Einzug am Anfang nicht so einverstanden und hat mich ganz schön angefaucht. Ich bin natürlich einfach ruhig geblieben und mittlerweile akzeptiert er mich und ich darf sogar aus seinem Futternapf fressen. Ich weiß halt wie man die Jungs um den Finger wickelt. 
Ich habe hier im Haus mein eigenes Zimmer, dort kann ich schlafen und spielen. Aber am liebsten bin ich eigentlich bei meinen Pflegeeltern, bei denen ist immer was los. Die beiden spielen echt viel mit mir und das ist auch gut so, weil ich liebe es zu spielen. Ich jage gerne nach den Stoffmäuschen oder fetze durch den Spieltunnel. Das macht so viel Spaß und richtig müde werde ich nur selten. Naja ich muss zugeben, auf der Couch und im Bett kann man schon mal ein Äuglein zu machen. Ihr wisst ja Mädels brauchen ihren Schönheitsschlaf. 
An die neuen Geräusche in meinem Zuhause auf Zeit muss ich mich noch etwas gewöhnen. Am Mittwoch habe ich mein erstes Fußballspiel im Fernsehen angeschaut, das war echt spannend und hat mir auch etwas Angst gemacht. Ist ja auch komisch, dass der Ball nie aus dieser eckigen flimmernden Kiste rausfällt. 
Meine Pflegeeltern haben mir gesagt, dass ich nicht für immer in ihrer Familie bleiben werde, weil ich meine eigene Familie finden soll. Jetzt frage ich mich, wie man seine eigene Familie findet?!
Also hört mal alle her: ihr sucht ein freches Katzenmädel das für jeden Spaß zu haben ist, das gerne spielt, aber auch ihre kuschligen Seiten hat?!
Dann meldet euch, wir können dann gerne ein Date bei meinen Pflegeltern ausmachen. 

 

Pfotencheck von eurer Gretl